GoTop

gestalttherapie · psychotherapie | uschi slotta

Gestalttherapeutin (DVG)
Heilpraktikerin für Psychotherapie

Ich bin 1971 in der ehemaligen DDR geboren.
Meine Arbeit mit Menschen begann mit meiner Ausbildung zur Erzieherin.
Nach mehrjähriger Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und behinderten Menschen, entdeckte ich für mich das Gärtnern.
In den folgenden Jahren war ich als Gemüsegärtnerin tätig, lernte meinen Mann kennen und unsere beiden Kinder kamen zur Welt.
Meine Neugier auf Menschen und ihre Verhaltensweisen, die mich Zeit meines Lebens begleitet, führte mich zur Gestalttherapie.
Am Gestalt - Institut - Frankfurt absolvierte ich eine vierjährige Fortbildung zur Gestalt-Psychotherapeutin, mit Schwerpunkt körperorientierte klinische Gestalttherapie.

„Gestalttherapie bietet mir die Möglichkeit, aus gewohnten Bahnen auszubrechen, neue Perspektiven einzunehmen, Ressourcen zu entdecken – mich lebendig zu fühlen im hier und jetzt.“

Linie

Was ist Gestalttherapie

Jeder von uns kennt Schwierigkeiten und Probleme im Leben, die in Gedanken münden wie:

  • Ich bin total unfähig.
  • Das kriege ich nie im Leben hin.
  • Ich wünschte, ich könnte anders sein.
  • Nicht schon wieder diese alte Geschichte.

Als psychotherapeutisches Verfahren setzt Gestalttherapie bei Ihrer momentanen Lebenssituation an.
Alte Geschichten werden in der Gestalttherapie "offene Gestalten" genannt.
Das sind Konflikte, Situationen im Leben, die keinen guten Abschluss gefunden haben und in der Gegenwart weiterwirken.
Die Vergangenheit rückt dann in den Vordergrund und wird zum Hindernis bei der Verwirklichung Ihrer gegenwärtigen Wünsche und Ziele.

Die Gestalttherapie geht davon aus, dass jeder Mensch Lösungen in sich trägt und ermöglicht neue Erfahrungen, Perspektivwechsel, die Wiederbelebung von Wünschen und Bedürfnissen und das Entdecken und Mobilisieren individueller Ressourcen.

In der therapeutischen Arbeit begleite ich Sie auf Ihrem Weg zu mehr Selbstakzeptanz, Lebendigkeit und Lebensfreude.

Gestalttherapie gehört zu den humanistischen Psychotherapieverfahren.

Als erlebnisorientierte Gesprächstherapie hat sie sich in Erweiterung und Abgrenzung zur Psychoanalyse entwickelt. Der Begriff Gestalt ist der Gestaltpsychologie entlehnt, die sich mit Wahr­nehmungs­phänomenen, wie der Tendenz des Ergänzens von Teilen zu einem vollständigen Ganzen beschäftigt. übertragen auf die thera­peutische Arbeit geht es dabei um die Wieder­entdeckung wenig wahr­genommener Selbstaspekte.

Gestalttherapie legt großen Wert auf konkrete Erfahrungen im Hier und Jetzt.
Dazu nutzt sie verschiedene Techniken wie zum Beispiel: Wahrnehmungs- und Körperübungen, Arbeit mit inneren Dialogen und Bildern, Dialoge mit abwesenden Personen, Rollenspiele, Ausdruck durch Bewegung und Spiel, Traumarbeit.

Viele gestalttherapeutische Ansätze und Techniken finden sich heute als Grundlagen oder im Methodeninventar anderer Therapieschulen, häufig ohne dass diese deren Herkunft benennen; dazu gehören:

  • Traumatherapie
  • NLP (Neurolinguistisches Programmieren)
  • Interaktionelle Therapie
  • Schematherapie
  • Ego-State-Therapie
  • EFT (Emotionsfokussierte Therapie)
  • Systemaufstellungen
  • erlebnisaktivierende Methoden der VT (Verhaltenstherapie)

Gestalttherapie hilft jedem, der bereit ist, ernsthaft etwas für sich zu tun.

Linie

Mein Schwerpunkt liegt in der Begleitung von Menschen,

  • die sich momentan in einer Krise befinden.
  • die in Ihrer Biographie Brüche und Umbrüche erleben oder erlebt haben.
  • die derzeit nicht wissen, in welche Richtung sie wollen.
  • die sich immer wieder in ähnlichen Konflikten wiederfinden und das ändern möchten.
  • die sich mit ihren Beziehungskonflikten auseinandersetzen wollen.
  • die ihr Selbstwertgefühl und ihre Kontaktfähigkeit stärken wollen.
  • die einen nahestehenden Menschen verloren haben.
Linie

„Du überwindest nie etwas, indem du widerstehst.
Du kannst etwas nur überwinden,
wenn du tiefer in es hineingehst.“

Fritz Perls

Linie
Einzel-Psychotherapie

Ein Termin findet nach telefonischer Vereinbarung statt.
In den ersten Sitzungen lernen wir uns kennen und entscheiden danach gemeinsam, ob wir uns längerfristig eine vertrauensvolle Zusammenarbeit vorstellen können.
Die Termine werden flexibel vereinbart und dauern in der Regel 50 Minuten.
Für einen Termin stelle ich 80€ in Rechnung. Individuelle Honorarvereinbarungen sind möglich.
Studierende sind herzlich willkommen!
Für studierende Selbstzahler biete ich Sonder­konditionen an.

Gestalttherapie ist in Deutschland keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Das bedeutet, dass Sie Ihre Sitzungen privat bezahlen müssen.

Das kann für Sie auch von Vorteil sein:

  • Ein Termin ist kurzfristig möglich.
  • Kein langwieriges Genehmigungsverfahren über die Krankenkasse.
  • Als Anlass für eine Psychotherapie muss keine seelische Erkrankung gemäß der Diagnosekriterien ICD-10 und DSM-V vorliegen.
  • Vertrauliche Handhabung sämtlicher Informationen. Keine Weiterleitung personenbezogener Daten an die Krankenkasse oder andere Institutionen.
  • Art und Dauer des therapeutischen Prozesses sind individuell und flexibel gestaltbar.

Eventuell übernehmen Private Krankenversicherungen anteilig Kosten für Gestalttherapie. Ebenso gibt es die Möglichkeit, bei gesetzlich Versicherten, Gestalttherapie über eine Zusatzversicherung für Heilpraktiker (Psychotherapie)-Leistungen abzurechnen. Bitte informieren Sie sich vorab, ob und in welcher Höhe Ihre Versicherung Kosten für Gestalttherapie erstattet.

Unsere Gespräche unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht.

Linie

Kontakt/Anfahrt









Spamschutz Check
Codecheck


* Die Felder mit Sternchen bitte ausfüllen.
Witzenhausen – Nordbahnhofstraße 2e
Bus-Nr. 1, 2, 210, 220   Haltestelle: Universität
Stadtkarte
Linie

Links

Fortbildung: Psychotherapie: Gestalttherapeutinnen: